CerebralPalsy.ie
baby

Infantile Zerebralparese. Ein großes Problem

Über infantile Zerebralparese hat wohl jeder von uns gehört. Es handelt sich um cerebrale Bewegungsstörung, die durch eine frühkindliche Hirnschädigung verursacht werden kann. Infantile Zerebralparese ist damit gleichgesetzt, dass der betroffene behindert ist. In erster Linie kommen: Störungen des Nervensystems und der Muskulatur. Dazu kommen auch spastische Mischformen

Infantile Zerebralparese und seine Ursachen

Es ist nicht zu leugnen, dass wir im Falle der infantilen Zerebralparese mit einer sehr schweren Krankheit konfrontiert sind. Diese Krankheit muss natürlich systematisch behandelt werden. Welche Faktoren können infantile Zerebralparese verursachen? Grundsätzlich können verschiedene Faktoren die Infantile Zerebralparese verursachen. Allerdings zu relativ häufigen Ursachen (zirka 50 Prozent) geht es um eine Hirnentwicklungsstörung. In den meisten Fällen führt ein Sauerstoffmangelkurz nach der Geburt dazu, dass Nervenzellen des Kindes einfach absterben. Auch gefährliche Infektionskrankheiten während der Schwangerschaft können für infantile Zerebralparese verantwortlich sein. In Frage kommen zum Beispiel: Cytomegalie oder Toxoplasmose.

Symptome der Störung

Wenn schon die infantile Zerebralparese bei dem Kind diagnostiziert wird, muss man sich dessen bewusst ein, dass das Kind richtig behandelt werden muss. Welche Symptome der Störung gibt es? Wie schon erwähnt, handelt es sich im Falle der infantile Zerebralparese um einen Verhinderung der typischen Entwicklung des Nervensystems beim Kind. Dieses Problem hat sehr schlechte Konsequenzen für jedes Betroffene Kind. Eigentlich werden verschiedene Formen von Bewegungs- und Haltungsbesonderheiten unterschieden. Nicht selten kommen auch weit verstandene Mischfirmen in Frage. Alle Betroffene haben schwache Muskulatur, ihre Motorik ist deutlich verlangsamt. Diese Symptome kommen immer vor.

Behandlung der Störung

Alle Eltern, deren Kinde an der infantilen Zerebralparese leiden, müssen sich dessen bewusst. dass eine professionelle geführte Therapie obligatorisch in dieser schwierigen Situation ist. Die infantile Zerebralparese bedeutet, dass sich das zentrale Nervensystem des Kindes nicht richtig entwickeln konnte. Das ist damit gleichsetzt, dass eine komplexe, multidisziplinäre Therapie notwendig ist, damit sich der Gesundheitszustand des Kindes verbessern kann. Wichtig: Die Behandlung sollte man möglichst schnell beginnen. Eine gute Therapie im Falle der infantilen Zerebralparese muss solche Bereiche wie: Physiotherapie, Ergotherapie sowie Logopädie umfassen.

2 comments

  • Michael

    Ich habe nicht gewusst, dass diese Krankheit so oft diagnostiziert wird.

  • Eva

    Eine professionelle , systematische Behandlung ist sehr wichtig. Man muss aber wirklich vertrauenswürdigen Therapeuten finden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *